Warum Bio ?

Honig ist ein Naturprodukt und soll es auch bleiben. Deswegen ist es uns als Imker wichtig, so wenig wie möglich in die Natur einzugreifen, um unseren Bienen ideale Bedingungen für die Honigherstellung  zu bieten. 

 

Das fängt schon bei dem Material für die Bienenkästen an. Wir verwenden ausschließlich Holzkästen mit reinem, rückstandsfreiem Wachs als Heimat für unsere Bienen. Außerdem pflegen wir einen respektvollen Umgang mit den Tieren, indem wir, zum Beispiel die Flügel unserer Bienenköniginnen nicht stutzen, sondern sie in ihrer natürlichen Form belassen. 

 

Bio bedeutet aber noch mehr. Es bedeutet, dass keine chemischen Bienenmedikamente wie Perizin eingesetzt werden. Unsere Bienen bekommen bei Bedarf nur natürliche Behandlungsmittel wie Thymol, Oxalsäure und Ameisensäure. Somit sind in unserem Biohonig keine Rückstände von Pestiziden oder Insektiziden. 

 

Auch der Standort spielt bei der Biohaltung eine wichtige Rolle. Die Bienenvölker werden dort abgestellt, wo sie nicht mit Pollen aus gentechnisch veränderten Pflanzen in Berührung kommen. Unsere Bienen sind im Main- und Taubertal zu Hause, welches für seine Vegetationsvielfalt bekannt ist.

 

Es ist uns wichtig, dass es unseren Bienen gut geht, denn nur dann können sie qualitativ hochwertigen Honig herstellen. Die Biohaltung ist ideal, um die Rahmenbedingungen für eine natürliche Honigproduktion herzustellen. Deshalb entspricht unser Biohonig der EU-Ökoverordnung und trägt das Bio-Siegel als Zeichen für Reinheit und Natürlichkeit. Durch regelmäßige Kontrollen der Bio-Kontrollstellen wird dieser Standart ständig überprüft. Jedem Endverbraucher gewährleistet dies ein großes Stück Sicherheit für die extrem hohe Qualität von Bio-Honig. Hier können sie unser Zertifikat einsehen!

Darum Bio !